Veteranen - und Soldatenverein Friedberg/Bayern 1871 e.V.
Veteranen - und Soldatenverein  Friedberg/Bayern 1871 e.V.

Unsere aktuellen Aktivitäten:

Aufgrund der Coronakrise entfallen

      sämtliche Vereinsaktivitäten

               bis auf Weiteres.

    

 

 

 

           02.10.2021 !!!!

 

150 Jahre Veteranen – und Soldatenverein                Friedberg 1871 e.V.

 

           Die Feier findet im Friedberger Schloß statt 

                              

 

 

 

 

2020: Wir Gedenken:

 

Das Erinnern sei wichtig, so Michael Winkler, Vorstand des Soldaten- und Veteranenvereins Friedberg 1871 e.V.  Denn Taten und Ereignisse wie vor über 70 Jahren dürfen sich nicht wiederholen. Es sei daher elementar, dass man durch diesen Tag des Erinnerns sich immer wieder auf ein Neues die Situation in der Welt vor Augen führe.

Auch wenn durch die Coronapandemie die große jährliche Gedenk-feier zum Volkstrauertag am Kriegerdenkmal ausfallen musste, haben es sich die ansässigen Vereine nicht nehmen lassen, und – in zeitlichen Abständen – mit einer Abordnung jeweils einen Kranz niedergelegt um so das Andenken an die Gefallenen und Opfer der Weltkriege zu erinnern. Erstmalig - nach über 25 Jahren – in denen der Verein die Gedenkfeier ausrichtet und unterstützt – wurde die Kranzniederlegung in kleinstem Kreis ohne Publikum zelebriert. Zuvor konnten ca. 80 Personen am Gedenkgottesdienst in der Friedberger Pfarrkirche St. Jacob teilnehmen. Dem breiten Publikum wurde die Veranstaltung durch einen Bericht in den Printmedien und über den Internetauftritt des Vereins nahegebracht.

 

Bildunterschrift:

Im Gedenken an die gefallenen Kameraden (v.l.) Karl Grepmair, Gerhard Weiser und Michael Winkler

 

 

 

 

 

 

 

30.05.2019:

Vatertagsfahrt mit dem Bus (kostenlos) nach Rott!

13.Juli 2019:

Vereinsausflug

nach

Nürnberg

 

 

 

Dieter Scholle, Herr Ziegler und Michael Winkler bei der Übergabe

Alle Jahre wieder

 

Veteranen spenden für die Friedberger TAFEL.

 

Inzwischen ist es fast schon eine liebgewonnene Tradition: Wenn der Friedberger Veteranen-und Soldatenverein seine Weihnachtsfeier abhält, wird während der Feier eine große Tombola veranstaltet. Von dem Erlös wurden in den letzten Jahren immer 200 € für die TAFEL gespendet. So auch wieder in diesem Jahr. Der erste Vorsitzende, Michael Winkler, besuchte zusammen mit Vorstandsmitglied Dieter Scholle den Leiter der Friedberger TAFEL, Herrn Bernd Ziegler. Und so konnten auch in diesem Jahr wieder 200 € an den caritativen Verein übergeben werden. Herr Ziegler bedankte sich recht herzlich. Das Geld kommt dem Verein sehr gelegen. ist doch die Zahl der bedürftigen Lebensmittelbezieher allein im letzten Jahr von 160 auf ca. 220 angestiegen. Von dem gespendeten Geld müssen die laufenden Kosten des Vereins, wie z.B der Unterhalt des Transporters oder Strom- und Wasserverbrauch der Lagerräume bezahlt werden. Auch ist es manchmal nötig, das eine oder andere Lebensmittel noch dazu zu kaufen. Herr Scholle bekräftigte den Willen des Vereins, auch im nächsten Jahr wieder einen kleinen Beitrag beizusteuern – Alle Jahre wieder……

 

 

 

 

 

 

Natürlich waren wir wieder die Ersten,

wie jedes Jahr, die den Friedberger Festumzug anführen durften. Diese Tatsache hat inzwischen schon Tradition. Im ersten Zug die erste Fahnenabordnung – das ist der Veteranen – und Soldatenverein Friedberg. Im Bild zu sehen ist unser Fähnrich Karl Grepmair mit seinen Fahnenbegleitern Stefan Huber und Gerhard Weiser. Dem Trio gebührte auch, nach getaner Arbeit, das erste Freibier!

 

 

 

Bilder von Vereinsausflügen